#OhhKaffee - die neue Kolumne auf scones & berries


"Good days start with good coffee!" Einen Satz, den garantiert viele von uns direkt so unterschreiben würden. Öffnet man Instagram am Morgen, dann wird man überflutet von müden Gesichtern, die hoffnungsfroh die erste Kaffeetasse in die Kamera halten, sich über den erstklassigen Milchschaum freuen oder berichten, dass Kaffe Nummer 1 und Kaffee Nummer 2 schon längst der Vergangenheit angehören und ab Tasse Nummer 3 der Tag nun starten kann. Kaffee ist für viele Gewohnheit, Routine, die Garantie für das erste ausgelöste Glücksgefühl am Morgen und die erste Belohnung für die bevorstehenden Aufgaben des Tages - in Vorkasse, versteht sich.

Wir einigen uns darauf, dass Tage, die mit einer leeren Dose Kaffeepulver starten erstmal einen kleinen Dämpfer bekommen. Wenn ich von einem "kleinen Dämpfer" schreibe meine ich eine  mittelgroße Katastrophe. So! Ab dem Moment, in dem wir uns entschieden haben, dass wir mit vielen Menschen die Kaffee-Liebe teilen, scheiden sich aber die Wege, die nun folgen. Gute Tage beginnen mit gutem Kaffee. Soweit so gut. Aber was genau ist dieser "gute Kaffee" eigentlich?

Es folgt eine kleine Anekdote: Zu Weihnachten erfüllten wir uns den Traum von einer Siebträgerkaffeemaschine. Ein Wahnsinns-Teil, auf Hochglanz poliert, vom Barista vorgeführt und mit allerhand Reinigungszeugs ausgestattet starteten wir nun also in unsere neue Welt des richtig guten Kaffeegenusses. Dachten wir. Woran wir nicht dachten: Dass wir hier bei Level Null startet. Soll heißen, wir hatten keinen Plan von der Materie, so gar nicht.

Also fingen wir an uns zu belesen, Youtube Videos zu schauen, in Cafés hinter den Tresen zu spähen, Bohnen zu testen und schnell wurde klar, dass da erstmal eine Menge Hausaufgaben und Übungseinheiten anstehen, bis wir wirklich guten Kaffee genießen konnten.


Und dabei entstand die Idee zu dieser Reihe, denn nicht nur bei der Siebträgermaschine gibt es viele Dinge, die zu beachten sind, um wirklich guten Kaffee zu bekommen. Auch bei jeder anderen Zubereitungsart sollte nicht alles dem Zufall überlassen werden.

Diese Reihe soll euch zu allen wichtigen Zubereitungsarten und sonstigen Themen rund um die kleine geröstete Bohne das nötige Nerd-Wissen vermitteln. So könnt ihr nicht nur besser verstehen, wie sich auch in euren vier Wänden das volle Aroma entfalten kann, sondern ihr habt auch die Möglichkeit sämtliche Zubereitungsarten kennenzulernen und zu entscheiden, welche am besten zu euch passt.

Euch erwartet:

  • Geballtes Kaffee-Nerdwissen - supereasy zusammegefasst!
  • Vorstellung vieler verschiedener Zubereitungsarten 
  • Super Hintergrundwissen zu Anbaugebieten, Bohnen & Nachhaltigkeit
  • Kreative Kaffee-Themen, wie Cocktail-Mixen, Backen usw.

Zuletzt möchte ich euch noch meinen lieben Partner für diese Reihe vorstellen. Denn ich konnte Tchibo gewinnen mit mir diese tolle Reihe ins Leben zu rufen! Als ich die Idee entwickelte, war schnell klar, dass ich hier gern mit einem Experten zusammenarbeiten möchte. Die Themen rund um Kaffee sind so unfassbar vielfältig und die Richtigkeit meiner Beiträge oder die Möglichkeit euch Wissen zu teilen, was so vielleicht gar nicht so leicht zugänglich ist, war mir total wichtig. In sofern freue ich mich riesig, dass Tchibo mit seiner jahrelangen Expertise für Kaffeegenuss mit an Bord ist.

Instagram