Last Minute Weihnachtsdeko: Walnussringe zum Dekorieren & Verschenken


Knapp eine Woche noch, dann ist schon Heiligabend. Die Vorweihnachtszeit verging wie im Flug, aber für ein paar gebackene Plätzchen, den ein oder anderen Glühwein, eine Runde über den Weihnachtsmarkt und eine festlich geschmückte Wohnung hat es doch gereicht. In der letzten Woche vor Weihnachten muss ich unbedingt nochmal Vanillekipferl backen, die letzten Geschenke besorgen und das Weihnachtsmenü könnte auch noch einen Feinschliff bekommen.

Für alle, die das Gefühl haben, dass ruhig noch etwas weihnachtliche Stimmung in die eigenen vier Wände einziehen darf, ist dieser Blogpost genau das Richtige. Heute habe ich euch nämlich wieder einen Artikel mitgebracht, der in Zusammenarbeit mit den Kalifornischen Walnüssen entstanden ist. Dieses mal habe ich euch eine kreative Idee vorbereitet, die euch zeigt, wie ihr besonders einfach, minimalistisch und dezent für eine natürliche Dekoration zur Weihnachtszeit sorgen könnt. Auch diese Dekoration mit kalifornischem Flair findet ihr wieder in dem sehr inspirierenden eBook - hier findet ihr übrigens neben dem Walnuss-Kranz, den ich euch hier zeige auch noch andere easypeasy Idee, die ihr auf jeden Fall noch ganz entspannt vor Weihnachten umsetzen könnt.





Bei uns hängen nun einige Walnusskränze an den Türen und Fenstern und auch ein Kerzentablett wird von einem Kranz umrandet. Diese Natürlichkeit und Einfachheit wirkt total gemütlich und vielleicht wird die kleine Bastelaktion ja jetzt zu unserer neuen Tradition an Weihnachten.

Bevor ich euch erklären möchte, wie die tollen Kränze genau entstehen, möchte ich euch nochmal kurz an das große Kitchenaid-Gewinnspiel der Kalifornischen Walnüsse aufmerksam machen. Das Gewinnspiel läuft zwar noch bis Ende Dezember, aber was erledigt ist, ist erledigt, nicht wahr?! Und natürlich gibt es auch für die Woche vor Weihnachten wieder ein Gewinnspiel. Dieses mal könnt ihr einen IDEE-Gutschein über 75€ gewinnen und ein Sprung in den Lostopf auf dem Knacktastisch-Blog lohnt sich in jedem Fall.

Damit euch noch genug Kreativzeit übrig bleibt, möchte ich euch nun aber nicht länger auf die Folter spannen! Legt die Walnüsse bereit, es kann losgehen!



Bastelanleitung für Walnuss-Wand-Dekoration

1 Stück Draht

Ungeknackte Walnüsse (Anzahl je nach Kranzgröße)
1 Bohrer mit schmalem Aufsatz 
Dekobänder oder andere weihnachtliche Elemente

So gehts:

Die Bastelei lässt sich flexibel gestalten, je nach Bedarf und Idee. 
Zuerst wird die Länge des Drahtstücks bestimmt und entsprechend viele Walnüsse bereitgelegt.
Dann einfach den Bohrer zur Hand nehmen und vorsichtig Löcher in die Nüsse einbohren, bis der Draht durchgefädelt werden kann. Der Draht wird am Ende zusammengebunden. Der Walnusskranz kann mit Bändern oder Schleifen dekoriert werden. Oder ihr formt ihn zu einem Herz oder zu einer anderen Formen, die du gern mit dieser Idee umsetzen möchtest. Auch Farbe kannst du mit ins Spiel bringen, zum Beispiel könnten ein paar Walnüsse gold angemalt werden.






Ich wünsche euch ganz viel Freude beim Basteln und vielleicht wären eure Ergebnisse ja auch eine schöne Last Minute Geschenk-Dekoration. Mit Walnüssen lassen sich ganz einfach verpackte Geschenke nämlich auch richtig gut aufwerten ;-)


* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit California Walnut Commission entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Instagram