Wildkräutersalat mit Rote Bete & Maronen - dazu gibt es das allererste Foodvideo auf scones & berries


Maronen, Rote Bete und Wildkräuter vereint in einem Salat - das schreit doch förmlich nach den tollsten Zutaten, auf die man sich im Herbst so freuen kann. So sehr ich den Sommer vermisse, umso mehr freue ich mich auf die wärmenden Gerichte, die nun nach fast einem Jahr wieder darauf warten zubereitet zu werden.

Und wer nun denkt, warum ein Salat wärmend sein soll, dem kann ich schon mal verraten, dass sowohl die Maronen, als auch die Rote Bete als wohlig-warme Zeitgenossen in die Salatschüssel wandern.

Anlässlich des tollen Herbstrezeptes gibt es für euch in diesem Beitrag mein allererstes Video. Ich bin furchtbar aufgeregt was ihr dazu sagt und hoffe natürlich, dass ich euch damit eine kleine Freude machen kann. Ich hätte auf jeden Fall seeeehr große Lust das ganz bald mal wieder zu machen. Das Video findet ihr gleich am Ende des Beitrags - bis dahin erwarten euch aber auch ein paar spannende Infos und schöne Bilder ;-)




Aber wie ist das Rezept zu dem Wildkräutersalat mit gebackener Rote Bete, karamellisierten Maronen und Orangen-Vinaigrette nun entstanden? Ihr wisst ja, dass ich vor einiger Zeit die Gelegenheit hatte bei Bonduelle hinter die Kulissen zu schauen. Den gesamten Beitrag "Knackiger Salat frisch vom Feld - ein Blick hinter die Kulissen" könnt ihr gern nochmal nachlesen. Ihr erfahrt, was das Besondere an den Bonduelle Salatfeldern ist und könnt mit mir zusammen einen Blick in das Bonduelle-Werk werfen, wo ich einige spannende Infos für euch sammeln konnte. Diese neuen Einblicke haben mich natürlich neugierig gemacht und ich wollte selbst aktiv werden. Ich habe erfahren, dass der Bonduelle Wildkräutersalat und die Bonduelle Rote Bete ganz neu im Sortiment sind. Somit standen die Kandidaten für meinen Herbstsalat sofort fest. Ich liebe Rote Bete und finde, dass es kaum eine größere Salatüberraschung gibt als Wildkräutersalat.




Junger Grünkohl, wilde Rauke, Gartenkresse, Mizuna, roter Mangold, Lollo Rossa, grüner Eichblatt, roter Eichblatt, grüner Crispy-Kopfsalat, roter Romana - alle vereint in einem sofort verzehrfertigen Salatbeutelchen. Diese Vielfalt hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht und ich kann euch versprechen, dass das im Grunde die perfekte Salatmischung für jeden Liebhaber der leichten grünen Rezepte werden wird. Von nussig-herben bis fein-fruchtigen Aromen kann sich hier jeder über die tolle Vielfalt freuen.

Eine weitere Salatkomponente spielt bei uns zu Hause eine ganz besondere Rolle: Die Maronen. Ich muss gestehen, dass ich Maronen noch gar nicht so lange kenne und schätze. Aber seit Stefan einen großen Beutel selbstgesammelte Maronen aus der Heimat zu uns nach hause brachte und wir uns an den noch heißen Maronen, die direkt aus dem Ofen kamen, die Finger verbrannten, ist da eine richtige Liebe entstanden. Nun greifen wir aber auch oftmals auf die schon vorgegarten Esskastanien zurück, die auch auf keinen Fall in unserem Weihnachtsessen fehlen dürfen.



Aus diesem Grund ist dieser Herbstsalat, den ich euch gleich präsentieren möchte, ein wirklicher Allrounder. Die easypeasy-Zutaten lassen sich sowohl fix zum Feierabend zubereiten oder bilden den Einstieg in ein gemütliches Herbst-Dinner.

Nun möchte ich euch mein Rezept auf keinen Fall länger vorenthalten und bin schon ganz gespannt, wie es euch gefällt!

Wildkräutersalat mir gebackener Roter Beete, karamellisierten Maronen und Orangen-Vinaigrette

90 g Bonduelle Wildkräutersalat, 1 Orange, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 265 g Bonduelle Rote Bete, 150 g Fetakäse, 150 g Maronen (vakuumiert), 2 EL Honig, einige Thymianzweige

Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Die Rote Bete abtropfen und in eine Auflaufform geben. Etwas Öl darübergeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fetakäse zerbröseln und darüber verteilen. Zuletzt ein paar Thymianzweige hinzugeben.
  3. Der Rote Bete-Feta-Auflauf kommt für ca. 15 Minuten in den Ofen.
  4. Währenddessen die Orange auspressen und aus dem Saft, 2 EL Olivenöl, 1/2 TL Zucker, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren.
  5. Die Maronen halbieren.
  6. Honig in eine kleine Pfanne geben und langsam erwärmen. Fängt der Honig ganz leicht an zu brutzeln, können die Maronen dazugegeben und unter Rühren für ein paar Minuten karamellisiert werden.
  7. Die Orangen-Vinaigrette zum Wildkräutersalat geben und gut vermengen.
  8. Dann die gebackene Rote Bete aus dem Ofen nehmen und zusammen mit dem Wildkräutersalat auf einen Teller geben. Nun kommen die karamellisierten Maronen dazu sowie ein wenig schwarzer Pfeffer und schon kann alles serviert werden.



*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Bonduelle Deutschland GmbH  entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Instagram