Ein fast gesunder Herbstgenuss: Veganer Apfel-Streuselkuchen mit wenig Zucker


Sohoo! Nachdem ich nun seit ein paar Wochen die Apfelkuchen auf sämtlichen Blogs mit "tropfendem Zahn" angeschaut habe, möchte ich auch mit meiner Variante dieser süßen Herbstnascherei um die Ecke kommen. Bevor ich euch das Rezept verrate, möchte ich euch aber noch einen kurzen Einblick in das Rezept geben und was ihr unbedingt beachten müsst.



Zunächst der Apfel: Hier eignet sich selbstverständlich nicht jede Sorte für einen Apfelkuchen. Ich bevorzuge Boskop - übrigens nicht nur im Kuchen, auch sonst sind das einfach die leckersten Äpfel überhaupt. Wichtig ist mir, dass die Äpfel nicht zu süß und nicht zu sauer sind. Also Boskop - das hätten wir.



Weiter geht es mit dem Mehl. Wir haben hier zu hause ja einen kleinen Disput könnte man sagen. Immer wenn ich Kuchen backe mogle ich einen Dinkelmehl in das Rezept. Ich mag diese herzhafte Note und die Tatsache kein Weizenmehl verwendet zu haben. Hierbei bin ich ziemlich strategisch vorgegangen. Zunächst ersetzte ich 100 g und dann sukzessive immer mehr Weizenmehl durch Vollkorn-Mehlsorten. Ihr könnt es sicher erahnen. Es dauerte nicht lange und ich bin aufgeflogen. "Kann man bei Kuchen nicht auch mal die ganz normalen, klassischen Zutaten verwenden?", war Stefans berechtigter Einwand. Und ja, natürlich kann man das machen, oder man experimentiert so lange an einem Rezept herum, bis es auch in der gesunden Variante hervorragend schmeckt und von allen Familienmitgliedern mit Freude erwartet wird. Ich wählte die zweite Variante und so entstand das Rezept für diesen Apfel-Streuselkuchen.

Rezept für Veganen Apfelstreuselkuchen

205 g Margarine, 350 g Dinkelmehl, 50 g Kokosblütenzucker, 1 EL Vanillezucker, 1 TL Backpulver, 60 ml Wasser, 2 TL Zimt, 700 g Boskop Äpfel, 20 g Apfelmus

Zubereitung

  1. 125 g der kalten Margarine in Stückchen schneiden und zusammen mit 200 g Dinkelmehl,  25 g Kokosblütenzucker, dem Vanillezucker, dem Backpulver und 60 ml Wasser in eine Rührschüssel geben und alles zu einem glatten Teig kneten. Den fertigen teig für ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. 150 g Dinkelmehl mit 25 g Zucker und 80 g Margarine sowie dem Zimt zu Streuseln verkneten und diese ebenfalls kaltstellen.
  3. Anschließend die Äpfel Schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Apfelwürfel dann zusammen mit dem Apfelmus in einer Schüssel vermengen.
  4. Eine Springform mit Backpapier auslegen oder mit Margarine fetten. Den Teig ausrollen und in die Form geben. Am Rand sollten etwa 5 cm Teig hochstehen. Dann den Boden mit einer Gabel einstechen und die Apfelwürfel hinzugeben. Zuletzt die Zimtstreusel über dem Kuchen verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen muss der Kuchenbei 200 °C Ober- und Unterhitze auf der unteren Schiene für ca. 40 Minuten backen.



Instagram