scones & kiwis: Für einen ganz entspannten Start in den Tag!


[Werbung]

Seit der Hochzeit von Herry und Meghan wollte ich Scones backen und am letzten Wochenende war es endlich so weit. In den letzten Wochen war bei uns so viel los, dass wir kaum dazu gekommen sind ausgiebig zu frühstücken und so gab es immer den Kaffee im Bett und dazu ein kleines Schnittchen bevor wir zu Wohnungsbesichtigungen, Geburtstagen oder sonstigen Verabredungen geeilt sind. Vor ein paar Tagen war dann endlich ein Wochenende ohne "Termine" und so stand ich am Samstag morgen auf und heizte sofort den Ofen an. Scones! Endlich mal wieder Scones. Und wie schmecken Scones bekanntlich am besten? Genau mit Clotted Cream und selbstgemachter Marmelade. In diesem Fall gab es eine ganz besondere Marmelade mit köstlichen Sungold Kiwis von Zespri und Aprikosen.




In den letzten Jahren kochte ich im Sommer immer sehr viel Marmelade. Es bereitet mir so viel Freude die Gläser zusammenzusuchen, auszukochen, Obst zu verlesen und kurze Zeit später vor einer beachtlichen Sammlung selbstgemachter Marmeladengläsern zu stehen und sie in unser Vorratsregal einzusortieren. Für gewöhnlich hielt ich mich an klassische Varianten mit Erdbeeren, Heidelbeeren oder Johannisbeeren. Letztere gibt es immer ausreichend bei meiner Mama im Garten und sobald die Erdbeeren- oder Heidelbeere-Saison eingeläutet wurde, zog es uns nach Mecklenburg Vorpommern, wo man selbst mit einem großen Körbchen bepackt über die Felder ziehen kann und die schönsten Früchte erntet. In diesem Jahr fand die Ernte nicht auf einem Feld statt, zumindest ist es mir nicht bekannt, dass man hier irgendwo an "freiwachsende" Kiwis kommen kann, aber weil ich mir die Kombination aus gelben Kiwis und Aprikosen so in den Kopf gesetzt hatte, war es überhaupt kein Problem diesen Akt in den Supermarkt zu verlegen :-)

Die Sungold Kiwis von Zespri gibt es in so ziemlich jedem gut sortierten Supermarkt - man muss also gar nicht lange danach suchen, sondern kann auch ganz spontan, zum Beispiel zum Feierabend, köstliche Küchenprojekte damit planen. Und nicht nur im verarbeiteten Zustand ist die Sungold Kiwi ein wahres Genusserlebnis, auch pur ist sie mit ihrer süßen und tropischen Note ein total leckerer Snack. Wusstet ihr, dass Kiwis sehr viel Vitamin C enthalten? Die Wahrheit ist, dass sie sogar drei mal so viel wie Orangen enthalten, dazu ist sie eine natürliche Quelle für Kalium und Folat. Das kann sich ziemlich gut sehen lassen, wie ich finde. Und ein nicht zu verachtender Zusatzeffekt dieser wertvollen Frucht: Die Schale ist ganz weich und nicht so fusselig wie bei normalen Kiwis. Ich hörte mal davon, dass es Leute gibt, für die das wichtig ist ;-)




Nun möchte ich euch mein Rezept aber nicht länger vorenthalten und so folgt es zugleich.

Rezept für Scones mit Clotted Cream und Kiwi-Aprikosen-Marmelade

Zutaten für die Scones: 
350 g Weizenmehl, 1/4 TL Salz, 85 g kalte Butter, 3 EL Zucker, 175 ml Milch, 1 Spritzer Zitronensaft, Clotted Cream
Zutaten für die Marmelade: 
650 g Sungold Kiwis, 350 g Aprikosen, 500 g Gelierzucker 2:1, 1 Vanilleschote

Zubereitung

  1. Kiwis schälen, viertel und vom weißen Mittelstrunk befreien.
  2. Aprikosen halbieren und entkernen. Das Mark aus einer Vanilleschote kratzen.
  3. Alle drei Zutaten in den Mixer geben. Sobald die gewünschte Konsistenz entstanden ist, kann die Masse zusammen mit dem Gelierzucker in einen Topf umgefüllt werden.
  4. Anschließend alles aufkochen und ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  5. Nach der Gelierprobe kann die Marmelade in zuvor abgekochte Gläser umgefüllt werden.
  6. Nun können die Scones vorbereitet werden.
  7. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  8. Das Mehl zusammen mit dem Salz und dem Backpulver in eine Schüssel geben und alles verrühren. 
  9. Nun die Butter hinzufügen und alles mit den Fingern oder der Küchenmaschine zu Streuseln vermengen. Dann den Zucker hinzugeben.
  10. Die Milch leicht erwärmen und den Spritzer Zitronensaft hinzugeben. 
  11. Die Flüssigkeit zu den Streuseln geben und alles gut und zügig vermengen.
  12. Der fertige Teig kann dann auf eine Silikonmatte gegeben werden und mit etwas Mehl kurz geknetet und anschließend gefaltet werden. Nun können die Scones ausgestochen werden (Durchmesser etwa 5 cm). Die fertigen Scones kommen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  13. Das Ei kurz aufschlagen und die Scones damit bestreichen.
  14. Scones für 10 Minuten backen und noch leicht warm mit Clotted Cream und selbstgemachter Marmelade servieren.





*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Zespri Group Limited entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Instagram