Zeit für ein Winterfrühstück mit dem Alpro Breakfast Club*


[Werbung]

In meinem letzten Post habe ich euch ja schon vom Alpro Breakfast Club und von meiner Morgenroutine berichtet. Ich finde es total spannend zu erfahren, wie andere Menschen den Morgen verleben und welche Routinen ich vielleicht auch mal ausprobieren könnte. Falls ihr noch mehr Inspirationen sucht, dann schaut doch auch gern mal bei den Dreieckchen oder bei Fräulein Ordnung vorbei. Im Frühstrücks-Guide findet ihr aber natürlich auch ganz viele tolle Rezeptideen und auch Vorlagen in denen ihr eure Ziele dokumentieren könnt. In der aktuellen Ausgabe des sisterMAGs dreht sich alles um das Thema "The Breakfastclub". Über die Filmvorstellung, großartige Shootings, Artikel über das eigene Ich und Identität, bis hin zu allen Fakten rund um den #alprobreakfastclub, könnt ihr euch hier auf ganz stilvolle und charmante Weise belesen.


Heute habe ich euch auch wieder ein köstliches Rezept aus dem Frühstücks-Guide mitgebracht und ich bin wirklich ganz verliebt in dieses tolle Winterfrühstück. Dieses mal ist es ein Rezept aus der Kategorie "Für Multitasker". Ich habe euch ja schon erzählt, dass ich gern etwas Zeit für meine Frühstück einplane, aber natürlich gibt es auch immer Tage, an denen sich der Morgen einfach viel zu kurz anfühlt. An solchen Tagen hat man eher keine Zeit viel Obst zu schneiden, oder auf den fertig gequollenen Chia-Pudding zu warten. Für einen solchen Morgen eignet sich das Winterfrühstück mit Äpfeln und Mandeln ganz besonders gut, denn man muss im Grunde nur einen Apfel schneiden und kurz erwärmen und alles andere erledigt sich quasi von selbst. Das Frühstück selbst ist ein wahrer Hochgenuss mit der kühlen Soja-Joghurtalternative, dem knusprigen Müsli und den warmen Zimtäpfeln... mhhhh!


Rezept für das Winterfrühstück mit Äpfeln und Mandeln 

400 g Alpro Soja-Joghurtalternative Natur, 2 Äpfel, 2 Tl brauner Zucker, 2 Tl Zimt, 1/2 Tl Sonnenblumenkerne, 200 g Granola

Zubereitung
  1. Den Apfel entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Zimt und den braunen Zucker vermischen und über die Äpfel geben. Dann alles für 10 - 15 Minuten bei 190 °C in den Ofen geben oder in der Pfanne wenden bis die Äpfel goldbraun werden.
  2. Dann die Hälfte der Alpro Soja-Joghurtalternative Natur in die Gläser füllen und etwas von dem Granola sowie die Hälfte der Sonnenblumenkerne darauf geben. 
  3. Nun folgen die warmen Apfelstückchen, die auf dem Granola verteilt werden. Wiederholt diesen Prozess bis euer Glas gefüllt ist.
  4. Lasst es euch schmecken!

Dieses Rezept lässt sich natürlich total einfach variieren und an euren persönlichen Geschmack anpassen. Zum Beispiel schmeckt es auch supergut mit den Alpro Soja-Joghurtalternativen mit Frucht. Das Granola könnt ihr auch ganz einfach selbst machen und auch verschiedene Beeren bringen eine tolle Frische in euer Frühstück.


Am allerschönsten ist es natürlich, wenn man sich Zeit nimmt und mit seinen Liebsten zusammen in aller Ruhe ein ausgiebiges Frühstück genießen kann. Ich denke immer wieder, dass ich gern häufiger Frühstücken gehen möchte und den Start in den Tag damit noch mehr zelebrieren möchte! Am letzten Wochenende gab es einen wunderbaren Anlass dafür am Sonntagmorgen das Haus zu verlassen. Bei klirrender Kälte fuhr ich mit dem Rad den Prenzlauer Berg runter, um mit lieben Blogger-Freundinnen einen Morgen verbringen zu können. Eigentlich ist 10 Uhr nicht gerade meine "Ich mach mich fertig und verlasse das Haus" - Zeit für einen Sonntag, aber in diesem Fall hat es sich voll und ganz gelohnt!


Am Sonntag wurden wir von der lieben Toni von sisterMAG im Unicorn Berlin zum #alprobreakfastclub begrüßt. "Fühlt euch wie, die Mädels von Sex and the City!" war die Ansage und der sind wir selbstverständlich gefolgt. So probierten wir uns durch alle Alpro Soja-Joghurtalternativen und kombinierten diese mit Müsli, Nüssen und frischem Obst. Am Ende waren wir uns einig: so einen voll gefüllten Frühstückstisch wünschten wir uns gern öfter. Dazu nette Gespräche und ein großer Latte Macchiato mit Alpro Mandeldrink Original. Besser kann ein Tag kaum starten!




 *Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Alpro GmbH & sisterMAG entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und der #alprobreakfastclub Kampagne. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Instagram