Fünf Tipps für deine Käseplatte, Vesper, Brotzeit - So bunt gab es sie noch nie!


[Werbung]

Für mich ist eine köstliche Käseplatte mit frischem Brot und leckeren Dips ein richtiges Festessen. Ich liebe es Gäste zu begrüßen und in die Mitte des Tisches ein großes Brett zu platzieren auf dem verschiedene Käsesorten, Obst, Nüsse, Cracker und natürlich verschiedene Dips und Chutneys angerichtet werden. Die Käseplatte, die ich euch heute zeigen möchte, kommt mit ein paar besonders farbenfrohen Begleitern daher. Seit einiger Zeit entwickle ich immer wieder köstliche Rezepte in Zusammenarbeit mit Eat a Rainbow. Die bunten Essenzen haben es richtig in sich und nicht umsonst haben sie 2017 den Eathealthy Award für die innovativste Idee erhalten. In den Essenzen steckt zu 100% Ost und Gemüse und sie sind selbstverständlich ohne Künstliche Zusatzstoffe. So kann man seine Rezepte nicht nur optisch aufwerten, sondern ihnen auch noch einen kleinen Vitaminboost verpassen.

In diesem Blogpost zeige ich euch drei kleine Rezepte für Dips und Chutneys, die perfekt zu einer leckeren Käseplatte passen. Eine Käseplatte bringt natürlich schon allein sehr viel Abwechslung mit, aber dennoch mag ich es immer ganz gern, wenn es neben dem Käse noch ein paar andere Geschmacksvariationen gibt, die man mit dem Käse kombiniert oder einzeln genießen kann.


Fünf Tipps für deine Käseplatte

1. Die Mischung machts: Bei Käse ist die Auswahl wirklich riesig und es ist sehr empfehlenswert bei dem Käse milden und kräftigen Käse sowie Hart- und Weichkäse auszuwählen. So ist garantiert für jeden etwas dabei.

2. Stück für Stück: Ich lege gern das ganze Stück Käse auf das Brotzeitbrett, so dass sich jeder ein beliebig großes Stück abschneiden kann. Für die Optik und zum Sofort-Naschen können aber ein paar Scheiben schon vorab angeschnitten werden.

3. Süße Beilagen: Für mich gehört Obst auf jeden Fall zu einer guten Käseplatte dazu. Nach einigen Stückchen Käse mag ich sehr gern mal einen fruchtigen Haps. Besonders gern nehme ich hier Weintrauben (der Klassiker!), Heidelbeeren oder Birne. Ein paar Walnüsse bieten sich auf einer Käseplatte auch immer sehr gut an.

4. Knusper Knusper: Auch wenn ich zu jeder Käseplatte Brot reiche, dekoriere ich das Brett immer gern mit verschiedenen Crackern und Salzgebäck. So kann man zwischendurch mal den Geschmack neutralisieren und sich durch die leckeren Dips probieren.

5. Zum Wohl: Zu einer Käseplatte wird klassischerweise Wein gereicht. Hier ist es wichtig, dass man einen Wein auswählt, der nicht zu dominant ist, denn schließlich soll der Käse im Mittelpunkt stehen. Zudem sollte der Wein auf den kräftigsten Käse abgestimmt werden und diesen auf keinen Fall geschmacklich überlagern.

Damit ihr nun direkt mit eurer Käseplatte starten könnt, werde ich euch nun die Rezepte für die Dips und Chutneys mit den Eat a Rainbow Essenzen präsentieren. Bei der Käseplatte an sich seid ihr natürlich völlig frei. Sucht den Käse aus, den ihr am liebsten mögt und kombiniert ihn mit Obst, Nüssen und Salzgebäck kann nichts mehr schief gehen.


Rezept für Mango-Chili-Chutney mit Eat a Rainbow Yellow 

1 Mango, 1 rote Zwiebel, 1/2 rote Chili, 2 EL Essig, Saft von 1/2 Zitrone, 2 EL Honig, Salz und Pfeffer, Ingwer (nach Belieben), 2 EL Eat a Rainbow Yellow

Zubereitung
  1. Die Zwiebel fein würfeln, die Chili fein hacken und die Mango in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Essig, den Zitronensaft und den Honig in einem Topf erhitzen, dann die Mango, die Zwiebeln und die Chili dazugeben. 
  3. Das Mango-Chutney sollte etwa 8 Minuten köcheln und kann dann mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
  4. Ist das Mango-Chutney abgekühlt können die zwei Löffel Eat a Rainbow Yellow untergerührt werden.

Rezept für Schnittlauch-Frischkäse-Dip mit Eat a Rainbow Green

150 g Frischkäse, 1/2 Bund Schnittlauch, 2 EL Eat a Rainbow Green, Salz und Pfeffer

Zubereitung
  1. Den Frischkäse kurz mit dem Schneebesen aufschlagen. 
  2. Den Schnittlauch fein hacken und zusammen mit dem Eat a Rainbow Green sowie Salz und Pfeffer unter den Frischkäse rühren.

Rezept für Tomaten-Beta mit Eat a Rainbow Red

150 g Fetakäse, einige getrocknete Tomaten, einige Blätter Basilikum, Saft einer 1/2 Zitrone, 2 EL Eat a Rainbow Red

Zubereitung
  1. Den Fetakäse grob zerbröseln.
  2. Die getrockneten Tomaten in Stücke schneiden und den Basilikum hacken.
  3. Alles zusammen mit dem Zitronensaft, dem Eat a Rainbow Red sowie Salz und Pfeffer verrühren.

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Colourfood GmbH und den Eat a Rainbow Produkten entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Essenzen und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram