DER beste French Toast aller Zeiten und vegan ist der auch noch!


Heute habe ich euch ein neues Frühstücksrezept mitgebracht. Dieses Rezept verdient das Superlativ "beste" in seiner Kategorie und das, obwohl ich zu Beginn mehr als skeptisch war. French Toast gehört schon zum besonders heißen Frühstückssch...! Aber Veganern bleibt das ja eigentlich immer verwehrt, denn die Tränkung im Ei spielt hier niemandem in die Karten.

Ich hatte Lust hier mal ein wenig rumzuexperimentieren und machte mir ein paar Gedanken, wie der ein French Toast-Rezept wohlschmeckend aufgehen könnte. Zuerst dachte ich einfach nur an ganz leicht gesüßte Pflanzenmilch, aber das erschien mir dann doch etwas simple und konsistenzlos. Die Umsetzung blieb aus und ich kam auf den Gedanken, dass man Stärke unter die Nuss- oder Getreidemilch rühren konnte. Klassisches Mehl gefiel mir bei diesem Gedanken nicht, denn wie aufregend ist es schon Brot in Weizenmehl zu panieren? Als nächstes dachte ich an Kokosmehl. Doch sogleich fiel mir ein, dass mir noch nie irgendwas so richtig gut geschmeckt hat, was mit Kokosmehl zubereitet war. Es half alles nichts und ich wühlte in der Mehlschublade auf der Suche nach etwas Brauchbarem. Bis ich auf ein kleines Päckchen Kichererbsenmehl stieß. Jackpot!


Dem ersten Probekochen stand nichts mehr im Weg! Also mischte ich die Zutaten zusammen, toastete das Brot zwei mal und tunkte es in die angerührte Mischung. Zwei Wendungen in der Pfanne später probiere ich den warmen, frisch gebackenen French Toast und war im 7. Himmel. Zur Sicherheit ließ ich das nochmal von meiner Mama gegenprüfen und auch sie war direkt hin und weg.

So einfach kann es manchmal gehen. Herzlich Willkommen auf meinem Blog, du sündhaft leckeres neues Rezept :-)


Rezept für Veganen French Toast mit Beeren

4 Scheiben Toastbrot, 2 TL Kichererbsenmehl, 1/2 TL Zimt, etwas Vanille, 1/2 TL Kokosblütenzucker, 120 ml Nuss- oder Getreidemilch, eine Prise Salz, etwas Kokosöl, Ahornsirup, Nüsse und verschiedene Beeren oder Obst als Topping

Zubereitung
  1. Zunächst wird das Kichererbsenmehl, der Zimt, die Vanille und der Kokosblütenzucker in die Milch eingerührt.
  2. Jede Toastscheibe doppelt toasten und danach halbieren.
  3. Nun muss eine Pfanne mit etwas Kokosöl vorgeheizt werden.
  4. Die Toastscheiben werden von beiden Seiten in in die Milch-Mischung getaucht und werden kann direkt von beiden Seiten in der Pfanne angebraten.
  5. Die veganen French Toasts können direkt mit ein paar Nüssen, Beeren und etwas Ahornsirup serviert werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram