Ein Kickstart am Morgen: Fruchtige Müsliballs mit Honig und Mango


[Werbung]

Es gibt diese Morgende, an denen der Wecker klingelt und die perfekte Morgen-Routine sich gedanklich anfühlt wie die beste Genugtuung aller Zeiten. In diesem Moment, in dem man noch eingekuschelt im Bett liegt und die nächsten Schritte durchdenkt, kann man sich eigentlich schon sicher sein, dass genau an diesem Morgen alles anders laufen wird als geplant. 


Die Vorstellung des perfekten Tagesstarts beginnt so: Am Abend stellt man sich den Wecker extra etwas früher, um den Morgen so gut es geht entspannt auszukosten. Nach dem Aufstehen wird dann als erstes in Ruhe der Kaffee aufgebrüht, die warme Dusche inkl. Haarkur in vollen Zügen genossen und danach wird das Frühstück vorbereitet. Nun ist noch genug Zeit, um die Kinder zu wecken oder kurz die Nachrichten-App zu lesen. Kurz darauf wird dann frisch und munter die ganze Familie am Frühstückstisch versammelt, um gemeinsam in den Tag zu starten.

Die Realität sieht häufig ein kleines bisschen anders aus: Der extra früh gestellte Wecker klingelt, aber eigentlich ist das Bett an diesem Morgen noch viel kuschliger als sonst - 5 Minuten könnte man das schon noch auskosten. Der Kaffee ist leer, die Kinder wollen nicht aufstehen, sich nicht waschen, auf keinen Fall eine Hose anziehen und anstelle des gemeinsamen Frühstücks wird eine Schoookoooomilch eingefordert. Ein Blick auf die tickende Uhr signalisiert deutlich, dass keine Zeit zum Diskutieren bleibt und die süße Milch als gutes Mittel agieren könnte, dass das Kind dazu bewegt, doch noch unter der Gürtellinie bekleidet in den Kindergarten zu gehen. 

Die verbleibende halbe Stunde, bevor das Haus verlassen werden muss, wird genutzt um in Windeseile die Haare zu kämmen und die wichtigsten Dinge für den Tag in die Tasche zu werfen. Wenn es gut läuft, gibt es noch einen Apfel auf die Hand. Zum Glück gibt es den Bäcker neben dem Büro und ein zweites Frühstück für die Kleinen im Kindergarten. Puuuh!



Da ist es doch wirklich praktisch, wenn man von Zeit zu Zeit auf diese Morgende, die nicht ganz so reibungslos verlaufen, vorbereitet ist und sich und seinen Liebsten.

Die kleinen Müsliballs mit dem knusprigen Allos Hofmüsli "Landfrüchte" sind der perfekte Plan B und lassen sich ganz schnell am Sonntagabend zubereiten. Und wenn es mal wieder schneller gehen muss, dann stehen die Balls für die ganze Familie im Kühlschrank bereit.



Die Müsliballs bringen Energie für den Tag, sind gesund und lecker. Besonders für Kinder ist es spannend beim morgendlichen Müsli mal nicht aus der Schüssel zu Löffeln, sondern zur Abwechslung den kleinen Snack aus der Hand zu essen.

Das Allos Müsli eignet sich super, da neben den gerösteten Haferflocken auch noch getrocknete Johannisbeeren, Kirschen und Apfelstückchen darin zu finden sind. Zusammen mit den Mangostücken sind die Müsliballs nicht nur hübsch anzusehen, sondern sind auch noch ein ausgesprochen fruchtiger Start in den Tag!


Rezept für ca. 15 Müsliballs

300g Allos Hofmüsli Landfrüchte, 4 EL Honig, 50ml Walnussöl (oder anderes Nussöl), 30g getrocknete Mango

Zubereitung
  1. Zunächst 100g Müsli abwiegen und im Mixer zerkleinern.
  2. Die getrocknete Mango in kleine Würfel schneiden.
  3. Dann das Öl und den Honig in einem kleinen Topf erwärmen und flüssig werden lassen.
  4. Währenddessen das restliche Müsli und das Müsli-Mehl in einer Schüssel zusammen mit den Mango-Würfeln vermengen und mit der Honig-Öl-Mischung übergießen.
  5. Sobald das Müsli gut vermengt ist, können kleine Kugeln geformt werden, die dann zum Härten auf ein Backblech gelegt werden.
  6. Sollte das Müsli-Gemisch noch zu bröselig sein, dann kann noch etwas Honig zur Bindung hinzugefügt werden.
  7. Luftdicht verschlossen halten sich die Müsliballs gut eine Woche im Kühlschrank.



*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Allos Hof-Manufaktur GmbH entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst, denn ich bin überzeugt von den Produkten und empfehle sie sehr gern weiter. Vielen Dank für die schöne Zusammenarbeit!

1 Kommentar:

  1. Liebe Marie, mein Magen knurrt schon und freut sich langsam aufs Mittagessen :) Da kommen die Bilder von deinen Müsliballs gerade richtig. Ich freu mich immer, etwas Nuues von Dir zu lesen.

    Viele Grüße

    Mareike

    AntwortenLöschen

Instagram