Hochgenuss und Entspannung pur im Vitalhotel Alter Meierhof



Seit Januar begleitet uns eine ganz besondere Erinnerung! Wir haben unseren erster Wellness Urlaub mit allem Drum und Dran gemacht. Und so genossen wir fünf Tage voller Entspannung im Vitalhotel Alter Meierhof an der Flensburger Förde.

Wir entschieden uns für 5 Sterne, buchten im Voraus, wählten Halbpension, mieteten ein Auto und kauften einen großen Koffer. Insgesamt fühlte sich das schon alles etwas erwachsener und überlegter an, als wenn einfach spontan entschieden wird, wo es hingeht, kurzerhand ein AirBnB gebucht wird und alle Sachen in den Rucksack gestopft werden.

Aber es durfte etwas mehr sein. Denn wir wollten entspannen, neue Energie sammeln, Zeit zu Zweit verbringen und uns kulinarisch verwöhnen lassen. Die Vorstellung bei eisigen Temperaturen im Pool zu schwimmen, danach eingekuschelt in einen dicken Bademantel auf der Liege zu liegen und ein Buch von vorne bis hinten durchzulesen, war einfach so verlockend.

Und wer jetzt auch denkt, dass die Zeit bis zum großen Sommerurlaub noch sehr lang ist, der kann sich vielleicht vorab noch eine kleine Auszeit gönnen. Ich kann mir gar nicht ausmalen, wie schön es sein muss, wenn man im Sommer draußen auf der Liege liegen kann oder zum Frühstück direkt auf der Wiese an der Förde sitzt.
 

Das Hotel
Das Vitalhotel Alter Meierhof liegt direkt in der Flensburger Förde mit einem tollen Blick auf Dänemark. Insgesamt gibt es 54 Zimmer, die allesamt unglaublich liebevoll eingerichtet und dekoriert sind. Sofort wird in diesem Hotel deutlich, dass es keine große Kette ist, sondern jedes antike und spezielle Möbelstück ganz genau für seine Bestimmung im Alten Meierhof gewählt wurde. 

So viele individuelle Möbelstücke, wie ich sie in einem Hotel nur selten gesehen habe!

Der Blick von der Badewanne in den Schlafbereich.

Und Gedanken lesen können die Mitarbeiter hier wohl auch, denn wir durften für unseren Aufenthalt die Förde Maisonette Suite bewohnen und so gesellte sich neben das Bett in unserem Schlafzimmer eine riesige runde Badewanne. Ich meine, eine Badewanne neben dem Bett? Davon traut man sich nicht einmal zu träumen, oder?

Sind das nicht die allerschönsten Fliesen, die die Welt jemals gesehen hat?


Wellness & Spa
Der Wellness Bereich hat uns ganz besonders gut gefallen. Passt auf: Ich bin im beheizten Außenpool mit Blick auf die Förde geschwommen während es schneite, abgefahren oder? Solche Erlebnisse schenkt einem das Leben wahrlich nicht jeden Tag. Und auch sonst konnte man hier ohne Probleme einen ganzen Tag verweilen. So saßen wir abwechselnd in der Heusauna, in der Aroma-Kräuter-Sauna oder in der Trockensauna neben dem lodernden Feuer.

Da der Bereich natürlich immer von weiteren Hotelgästen besucht war, konnte ich hier keine Bilder machen, aber auf der Webseite könnt ihr euch einen Eindruck verschaffen.

MEIN GEHEIMTIPP
Ich habe mir morgens den Wecker gestellt, bin in den Bikini geschlüpft, habe den Bademantel übergeworfen und war die erste am Pool. Nach ein paar Runden im Außenpool holte ich mir einen Kaffee oder Orangensaft und ein kleines Croissant vom Frühstücksbuffet im Wellness-Bereich und blätterte durch die Tageszeitung. Zurück auf dem Zimmer und eine Dusche später ging es natürlich jeden Morgen noch mal an das richtige Frühstücksbuffet, das gibt es bis 11 Uhr - so ein entspannter Start in den Tag!

Besonders wichtig war uns auch das gute Essen. Ich wollte mich nicht abends mit anderen um ein Buffet drängeln, sondern am Tisch Platz nehmen und mich überraschen lassen. Ich habe im Vorfeld Bescheid gegeben, dass ich Vegetarierin bin und so wurde mir jeden Abend ein eigenes Menü kreiert.

Das Essen
Neben der Entspannung wird im Alten Meierhof der kulinarische Genuss besonders groß geschrieben. Zum Start in den Tag gibt es ein köstliches Frühstücksbuffet mit frischem Brot, einer grandiosen Käseauswahl, kleinen Joghurts aus dem Gläschen, frisch zubereiteten Eierspeisen und ein Gläschen Sekt darf hier natürlich auch nicht fehlen.

Zum Abendessen gibt es in der Brasserie ein 3-Gang-Menü und seht selbst die Bilder an. Eigentlich war ich nach dem fotografieren schon glückseelig. Besonders die Variation der Avocado und die Desserts haben es mir angetan. Aber wer kann auch schon einem Topfenknödel mit heißen Kirschen und Vanillesauce oder einer Schokoladenmousse mit Baiser und Mango widerstehen? 




*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Vitalhotel Alter Meierhof entstanden. Wir danken für den wunderbaren Aufenthalt und träumen schon vom nächsten Urlaub an der Flensburger Förde!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram