Sommer pur! Wildkräutersalat mit Avocado und Himbeeren, dazu Camembert-Crostini mit selbstgemachtem Pesto

14 Juli 2017 20:26


* Werbung

Während ich diesen Post schreibe, sitze ich auf dem Balkon, den Laptop vor mir, dahinter der Ausblick auf den Fernsehturm. Die Sonne scheint so hell, dass ich den Bildschirm und die Buchstaben nur erahnen kann und das obwohl es bereits 19 Uhr ist. Neben mir steht ein eisgekühltes Glas Rosé und ich freue mich auf einen großen Salat, den es gleich zum Abendessen geben wird. In diesem Moment habe ich das Gefühl: Mehr Sommer geht nicht!



Nach dem Jahrhundert-Regen, einem Gummistiefelshopping-Anfall und Tagen, an denen es zu keiner Tageszeit wirklich hell wurde, fühle ich mich heute für alles entschädigt. Aber ich merke auch immer wieder, wie sehr ich das schöne Wetter und die warmen Temperaturen liebe. Ich fühle mich motiviert und voller Energie und Ideen. Für mich steht fest, dass ich für die trübere Jahreszeit Strategien entwickeln möchte, die diese Leichtigkeit auch herbeibringen können. Essen ist auf jeden Fall immer eine sehr gute Aufmunterung und da mangelte es bei mir noch nie an guten Ideen. Für den Moment kann ich mich also wieder beruhigen und mich auf meinen absoluten Lieblings-Sommersalat freuen. Den kann ich euch einfach nicht vorenthalten und ich serviere mir selbst dazu ein Glas Blachet Rosé de France denn zu meinem Wildkräutersalat mit Avocado und Himbeeren ist das nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ein absoluter Hochgenuss. Der Wein schmeckt wunderbar fruchtig und ganz leicht, ohne dabei langweilig zu wirken. Ich war wirklich lange ein echter Gegner von Roséweinen, aber so langsam, bereiten sie mir richtig Freude!

Und weil Brot zu diesem besonderes Salat einfach langweilig wäre und weil der Salat wirklich ruck zuck fertig ist, gibt es bei mit Crostini mit Camembert und selbstgemachtem Pesto dazu. Mhhhh!


Rezept (für 2 Personen)
250g Wildkräutersalat, 1 Avocado, 1/2 Gurke, 150g Himbeeren, 1 Limette, etwas Honig, etwas Olivenöl, Salz & Pfeffer; für das Pesto: 50g Basilikum, 50g Petersilie, 50g Walnüsse, 25g Parmesan, 50ml Olivenöl, 1 Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer; für die Crostini: ein kleines Baguette, etwas Olivenöl, 25g Camembert
  1. Zunächst wird der Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt. Das Baguette wird in Scheiben geschnitten. Die Scheiben kommen dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  2. Die Crostini kommen für ca. 10 Minuten in den Backofen.
  3. Währenddessen wird das Pesto vorbereitet, indem die Minze und die Petersilie gewaschen und verlesen in einen Mixer gegeben werden. Dann kommen die Walnüsse dazu und der geriebene Parmesan. Alles wird kurz anpüriert und dann kommt das Olivenöl hinzu. Alles wird gut gemixt, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Nun kann das Pesto noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden
  4. Waren die Crostini bereits 10 Minuten im Backofen, dann werden sie nun kurz rausgenommen und mit dem geschnittenen Camembert belegt. Sie kommen jetzt für weitere 5 Minuten in den Backofen.
  5. Anschließend wird der Wildkräutersalat gewaschen und die Avocado und die Gurke in kleine Würfel geschnitten.
  6. Für das Dressing werden die Hälfte der Himbeeren zusammen mit dem Saft einer Limette und einem Löffel Honig fein püriert. Das Dressing wird zum Schluss mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.
  7. Nun kann der Wildkräutersalat mit allen Zutaten angerichtet werden und auf die noch warmen Crostini kommt jeweils etwas Pesto. Einige Himbeeren können noch zur Dekoration auf dem Salat verteilt werden.

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Blanchet entstanden, die Produkte wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt wie immer unbeeinflusst und der Blogpost spiegelt meine persönliche Meinung wider. Danke, für die schöne Zusammenarbeit.

Das könnte dir ebenfalls gefallen

0 Kommentare

Neueste Beiträge

Ich bin dabei

Rezeptebuch.com
Blogger Relations Kodex
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Bloggeramt.de

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche