Die besten Kresse Scones außerhalb Irlands

 
 
Bei den wärmeren Temperaturen, die zwischen den regnerischen Tagen auf uns warten, bleibt der richtig große Hunger ja oftmals aus. Da reicht auch mal ein Stück Melone, ein frischer Salat oder ein selbstgemachter Eistee. Was ich auch sehr gern mag sind Pasten aus dem türkischen Supermarkt, die dann mit Fladenbrot gegessen werden. So ähnlich soll auch dieses Rezept daherkommen. Ganz unkompliziert und trotzdem total lecker. Diese Kressescones lassen sich auch wunderbar vorbereiten und können dann als Mitbringsel zur Grillparty gebracht werden oder als Überraschung zum Frühstücksbrunch.
 

Vor einiger Zeit wurde ich nach dem Namen meines Blogs gefragt. In der Regel verstehen die Fragenden den Namen nicht auf den ersten Anhieb. Wurde das akustische Problem überwunden, folgt dann oft die Frage "Ach Scones! Und was ist das?" Die Erklärung folgt natürlich auf den Schritt. Weiterhin leere Blicke bis der Satz fällt: "Na dann schaue ich einfach auf deinem Blog, da wird es ja hunderttausend Rezepte dazu geben!" ... ähm jaaa. Es ist ein Rezept. Auf meinem Blog, der den Namen scones & berries trägt, gibt es ein einziges Scones-Rezept. So gehts nicht weiter, dachte ich mir und so präsentiere ich euch heute Scones-Rezept Nummer 2, tatatataaaa!


Rezept für ca. 12 Scones
1 Kästchen Kresse, 350g Mehl, 1 EL Backpulver, 110g Butter, 100g Cheddar, 2 Eier, 1/2 TL Salz, 100 ml Milch, 1 Eigelb zum Bestreichen,  etwas Parmesan

Zubereitung

  1. Zuerst werden die trockenen Zutaten (außer der Käse) in einer Schüssel vermengt. Dann kommt die Butter in Stückchen dazu und alles wird zu einem Teig vermengt.
  2. Dann den Cheddar fein haken und die Kresse schneiden. Beides wird dann zum Teig dazugegeben.
  3. Nun in einer weiteren Schüssel die Eier mit der Milch verquirlen und die Mischung zu dem Teig geben.
  4. Der Teig sollte dann etwa 30 Minuten ruhen.
  5. Dann den Backofen auf 190°C vorheizen und und anschließend Teigkugeln rollen. Die Teigmenge sollte etwa eine kleine Hand füllen.
  6. Die geformten Scones werden dann auf einem Backblech ausgelegt und kommen für 25 Minuten in den Ofen. 
  7. Sobald die letzten 10 Minuten der Backzeit anbrechen, können die Scones kurz aus dem Ofen genommen werden. Das Eigelb muss kurz verquirlt werden, so dass die Scones damit bestrichen werden können. Wer möchte kann nun noch etwas Parmesan oder Cheddarraspel auf die Scones zum Überbacken geben.

Und wer jetzt behauptet, dass es sich bei dem Titel des Blogposts um eine reißerische Überschrift handelt, die es zu widerlegen gilt, der darf mich gern zu einer kleinen Irland-Reise einladen, bei der wir uns gemeinsam vom Gegenteil überzeugen können!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram