Mein Weihnachtsmenü 2016: Fenchelsalat mit Ofencroutons, Rote Beete Risotto mit Petersilienpesto und Spekulatius-Orangen-Trifl

21 Dezember 2016 20:55

Weihnachten ist in vier Tagen. Das Weihnachtsmenü steht, die Weinauswahl wurde getroffen, die Tischdeko vorsortiert, die Geschenke sind verpackt und jeder Gedanke wird von einem leisen "Last Christmas i gave you my heard.." begleitet. Wohlig grinsend mit einer spürbaren Leichtigkeit werden nun die letzten Tage vor Weihnachten beschritten, bis, ja bis es heißt: "Wusstest du eigentlich, dass die neue Freundin deines Bruders Vegetarierin ist?". 

Folgende Optionen kommen dir ganz automatisch in den Kopf: Dann kommt sie halt nicht. Dann isst sie eben nicht. Soll sie doch Wein trinken. Eigentlich mochten wir sie eh nicht sonderlich. Und: Weihnachten kann man wohl mal eine Ausnahme machen! Besinnst du dich und rufst diesen Blogpost auf - ein wirklich köstliches, festliches und absolut für Vegetarier geeignetes Menü, was schnell zubereitet ist.


*Werbung

Alle Zutaten für dieses Menü habe ich bei Lidl* gefunden, denn neben dem normalen Angebot gibt es hier gerade in der Weihnachtszeit tolle Artikel zu entdecken. Das Walnusskernöl (Klick) und das Persische Blausalz (Klick) haben es mir besonders angetan. Mit solchen Kleinigkeiten kann man jedes Weihnachtsmenü zu einem ganz besonderen Genussmoment machen, ohne dass man sich stressen  und in Panik versetzen muss.


Fenchelsalat mit Ofencroutons und gerösteten Nüssen (für zwei Personen)

1 Fenchelknolle
1 Salatherz
1 Apfel
2 EL DELUXE Walnusskernöl
4 EL Weißweinessig
1 EL Zucker
Salz & Pfeffer
1 Baguette
Thymian oder Rosmarin je nach Geschmack
Nussmischung

Zuerst das Baguette grob zerreißen und in eine Auflaufform geben. Olivenöl, Salz und Pfeffer sowie den Thymian oder den Rosmarin dazugeben und alles mit den Händen vermengen. Die Auflaufform kommt dann für ca. 15 Minuten bei 180°C in den Ofen bis die Croutons gebräunt und kross sind.
Dann werden der Fenchel und der Salat in feine Streifen geschnitten. Dann den Apfel grob raspeln und alles zusammen in eine Schüssel geben. In einem kleinen Becher das Walnussöl, den Essig, Zucker, Salz und Peffer verrühren und über den Salat geben.



Rote Beete Risotto mit Pertersilienpesto, Ziegenkäse und Pastinakenchips (für zwei Personen)

200g Risottoreis
100g Parmesan
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
200ml Rotwein
350ml Wasser
2 Tl Brühe
50g Butter
etwas DELUXE Persisches Blausalz
eine Handvoll Petersilie und Kresse
150g Parmesan (gehobelt)
Natives Bio-Olibvenöl
150g gehackte Mandeln
1 Knoblauchzehe
Ziegenkäse
Pastinakenchips

Zunächst wird das Pesto zubereitet.- Die Nüsse und der Knoblauch kommen in einen Mixer und werden zerkleinert. Dann kommen Petersilie und Kresse (Ich mag die Kombination, ihr könnt aber auch nur Petersilie verwenden.) Parmesan und etwas Olivenöl in den Mixer und püriert alles gut durch. Je nach Konsistenz muss dann Olivenöl ergänzt werden und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden.
Für das Risotto werden die Zwiebel, der Knoblauch und die Rote Beete in Würfel geschnitten. Die Brühe in einem Topf erhitzen und die gewürfelten Zutaten in einer Pfanne oder in einem Topf andünsten. Auch der Reis kann kurz mit in die Topf gegeben werden. Dann alles mit dem Rotwein ablöschen und etwas Brühe hinzugeben. Nun heißt es rühren und immer wieder Brühe hinzufügen. Wenn der Reis bissfest ist, dann kann der Topf vom Herd genommen werden und der geriebene Parmesan sowie die Butter muss untergerührt werden.

Wer möchte kann den Ziegenkäse nun noch kurz scharf angebraten werden. Alles zusammen wird dann auf einem Teller mit den Pastinakenchips angerichtet.


Spekulatius-Orangen-Trifl (für zwei Personen)

1 Khaki
1 Orange
12 Favorina Mandel Spekulatius
175 g Frischkäse
150 g Sahne
2 EL Zucker
4 EL Deluxe Irischer Premium Sahnelikör
Zimt

Zuerst wird die Sahne mit dem Mixer und dem Zucker aufgeschlagen und anschließend wird der Frischkäse untergehoben. Nun kommen einige Tropfen Orangensaft und der Zimt hinzu. 
Die Orangen und die Khaki werden in kleine Würfel geschnitten und in einer Schüssel vermengt. Die Spekulatius kommen in einen Frischhaltebeutel und werden grob zerbröselt. Schon kann alles in zwei Gläsern abwechselnd zusammengefügt werden. Wer möchte, kann die zwei Schichten aus Spekulatius mit Irischem Sahnelikör tränken.






* Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit Lidl entstanden. Die Kampagne in diesem Jahr vertritt einen tollen Ansatz, den ich gern unterstütze und auf meinem Blog auf meine eigene Art umsetze. Alle Inhalte wurden von mir entwickelt. Die Lebensmittel wurden mir für den Blogpost zur Verfügung gestellt.

Das könnte dir ebenfalls gefallen

0 Kommentare

Neueste Beiträge

Ich bin dabei

Rezeptebuch.com
Blogger Relations Kodex
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Bloggeramt.de

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche