Let it snow: Ein Rezept für Stollenkonfekt mit Superbeeren und Puderzucker


Es gibt so ein Gebäck, das mochte ich noch nie besonders in der Weihnachtszeit und ich weiß, dass ich damit nicht ganz allein dastehe. Es geht um den Stollen. Klar, er gehört dazu und schreit förmlich nach vorweihnachtlicher Stimmung, aber mal ehrlich: Unmengen Rosinen in einem großen etwas unförmigen Kuchen, wer steht schon darauf?

Aber ich wollte mich auch nicht grundsätzlich verweigern, also tüftelte ich und fand die perfekte Alternative: Stollenkonfekt - natürlich ohne Rosinen!


Die kleinen Stollenkonfekt sind wirklich superlecker und sind doch viel hübscher als so ein großer Stollen. Anstelle der Rosinen habe ich einen Superfruitmix genommen, in dem Cranberries, Gojibeeren und getrocknete Heidelbeeren waren und den es schon so fertig gemixt im zu kaufen gibt. 

Für die Zubereitung habe ich dieses mal wieder den Butterschmalz von Kerrygold (Klick) verwendet und bin wirklich ganz begeistert von dem tollen Aroma. Da ich das Stollenkonfekt nun aber schon vor einiger Zeit gebacken habe, muss es wohl zu einer Wiederholung kommen, die würden sich einfach zu gut auf dem bunten Teller machen.



Zutaten
500 g Mehl
etwas Zucker (2 El)
120 ml lauwarme Milch
1 Hefewürfel
1 Prise Salz
200 g geschmolzenes Kerrygold Butterschmalz
100 g Puderzucker
50 g Marzipan
125 g getrocknete Beeren (Cranberries, Gojibeeren, Heidelbeeren)
125 g gehackte Pistazien
etwas flüssiges Kerrygold Butterschmalz zum Bestreichen
Puderzucker zum Wenden

Zubereitung
  1. Als erstes wird Mehl, Zucker und Salz in eine große Rührschüssel gegeben.
  2. Dann die Hefe in einer kleinen Schüssel mit der lauwarmen Milch geben und verrühren
  3. Als Nächstes wird die Hefemilch hineingegeben. Dann wird die Schüssel mit einem Tuch bedeckt und für 30 Minuten an einen warmen Ort gestellt.
  4. Anschließend die getrockneten Beeren hacken und mit den gehackten Pistazien vermischen.
  5. Das Marzipan zuvor etwa 20 Minuten kühlen und dann über eine grobe Reibe raspeln.
  6. In einer Schüssel das flüssige Butterschmalz mit dem Puderzucker und dem Marzipan vermengen.
  7. Dann die komplette Hefemilch kurz verkneten und die Butterschmalzmasse hinzugeben. Zum Schluss  die Beeren und Pistazien unterheben.
  8. Den Stollenteig noch einmal ca. 45 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Nicht wundern, der Teig wird sich in dieser Zeit nicht arg verändern.
  9. Den Ofen auf 200°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Aus dem Hefeteig nun viele kleine ovale Kugeln formen (etwa 3 cm lang). Je nach Größe kommen ca. 50 Stollenkonfekt aus der Masse.
  10. Das Stollenkonfekt kommt für etwa 15 Minuten in den Ofen bis es goldbraun ist. Ggf. muss ein Backblech über das Konfekt gegeben werden, nicht dass es zu dunkel wird.
  11. Dann ein kleines Stück Butterschmalz schmelzen lassen und direkt wenn das Stollenkonfekt aus dem Ofen kommt mit einem Silikonpinsel etwas auf jedem Konfekt verteilen.
  12. Danach wird das Stollenkonfekt in Puderzucker gewendet und kann dann abkühlen.
  13. Das Stollenkonfekt schmeckt frisch super, kann aber auch sehr gut luftdicht gelagert werden.

Shopping-Inspiration
Brotdose hier
Deckchen von Greengate hier
Holzelche von Nanu Nana

*Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Kerrygold (Klick) entstanden. Das Rezept und die Idee zur Umsetzung entsprechen meinen eigenen Ideen. Ich danke für die schöne Zusammenarbeit.
** Die gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Ich würde hier einen kleinen Prozentsatz an der Verkaufssumme erhalten. Für euch entstehen keinen Mehrkosten, es wäre nur eine kleine Unterstützung meiner Arbeit hier auf dem Blog. Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram