Mandeleis mit Haferflockencrumble und Brombeersmoothie [vegan]


Hallo meine Lieben,

mensch war in letzter Zeit was los. Dies ist der erste Blogpost, den ich nun aus unserer neuen gemeinsamen Wohnung schreibe (whoohoo!) Wir (der Stefan und ich) haben geplant, geputzt, gestrichen, gepackt, vermietet, verkauft, getragen, wieder geputzt, aufgebaut und ausgepackt. Und nun sind wir einfach nur glücklich. Vielleicht gibt es hier und da noch eine kleine Baustelle, die auf uns wartet, aber ab jetzt fühlen wir uns einfach nur richtig wohl. Und was tut man so, wenn man sich wohl fühlt? Ich meine, nachdem man die Jogginghose angezogen hat - man macht Dinge, die einem Freude bereiten und mir bereitet es große Freude Blogposts zu produzieren :-) Und das mache ich nun wieder..


Nun haben wir unzählige Kisten getragen und ich kann euch sagen, ohne den Blog wären es einige weniger gewesen. Wahnsinn, was sich so in einem Jahr Bloggen ansammelt. Habt ihr auch so viel Zeug? Untergründe, Küchenutensilien, Geschirr, Besteck, Deckchen und und und. Der Hammer! Und dann kommen noch die Unmengen an Lebensmitteln dazu, die sich so während der Rezeptentwicklung ansammeln! Dazu kommen dann noch die ganz besonderen Kisten, die Überraschungskisten, die im Zuge von Kooperationen nach hause geliefert werden. Und in genau so einer Kiste befindet sich bei mir köstliches Müsli, leckere pflanzliche Milch und Haferflocken in allen Variationen von Kölln*. Alle tollen Sorten findet ihr hier (Klick). Am allermeisten mag ich ja das einfache Porridge aus Haferflocken oder den Haferdrink Mandel. Bei Stefan stehen die Sorten Joghurt Zitrone, Schoko Banane und Honig Nuss ganz hoch im Kurs.


Und weil ich Haferflocken so lecker und gleichzeitig so unterschätzt finde, habe ich mir ein leckeres Rezept überlegt. Es gibt ein köstlich cremiges und veganes Mandeleis dazu Haferflockencrumble und als fruchtige Komponente kommt das Ganze mit einem Brombeer-Smoothie daher. An dieser Stelle wird mir mal wieder bewusst, wie unfair es ist, dass das leckere Essen meistens schon aufgegessen ist, wenn man den Blogpost erstellt.


Das Mandeleis ist leicht abgewandelt aus dem wunderbaren Buch "Gesund kochen ist Liebe" von Veronika Pachala (Klick) zubereitet wurde es in dieser tollen platzsparenden Eismaschine (Klick). Ich war ganz begeistert von dem einfachen Rezept, bei dem man nicht erst unzählige Eier trennen und Temperaturen auf das Grad genau abmessen muss. Und die Eismaschine hat ebenfalls wieder tolle Dienste geleistet. Also für alle Eisliebhaber, die dem Sommer ganz euphorisch entgegenfiebern, ist sie ein Muss :-)

Zutaten Mandeleis
2 reife Bananen, 1/2 l Haferdrink Mandel von Kölln (Klick), 4 EL Mandelmus, 1 TL Bourbon Vanille, 3 EL Agavendicksaft, Meersalz, eine kleine Handvoll Walnüsse, ein paar Schokodrops

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf die Walnüsse und die Schokodrops werden mit einem Mixer zu einer homogenen Masse verrührt.
  2. Danach wird die Masse in die Eismaschine gefüllt, in der das Eis bis zur gewünschten Konsistenz gefrieren kann. Nachdem es leicht zu gefrieren beginnt, können die Schokodrops und die gehackten Walnüsse dazugegeben werden.
Zutaten Haferflockencrumble
100 g Butter (Alternativ: vegane Magarine), 80 g Zucker, 25 g zarte Haferflocken (Klick), 100 g Mehl, 1 Prise Salz

Zubereitung
  1. Alle Zutaten zusammen verkneten. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Butter nicht zu warm ist und der Teig schnell hergestellt wird. 
  2. Dann den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streuseln und bei 175°C für 10-15 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Habt die Streusel dabei gut im Blick. Manchmal sind die schneller fertig als man denkt.
Zutaten Brombeer-Smoothie
125g Bromberen, 50g Heidelbeeren, 300 ml Haferdrink, 1/2 Banane, je nach Geschmack oder Vorliebe der Konsistenz können Chiasamen und Haferflocken dazugegeben werden.

Zubereitung
  1. Alle Zutaten werden im Smoothie-Mixer püriert. Für alle die gern wissen möchten, wie ich meine Smoothies mixe... (Klick) Psst! Ich zeig euch die ganzen tollen Maschinen nicht, weil ich die gesponsert bekommen habe, sondern weil ich ganz in Echt davon überzeugt bin und die gerade im Angebot sind ;-)


Nachdem alles vorbereitet wurde, kann der Smoothie in ein kleines dekoriatives Gläschen gefüllt werden und das Eis kommt in ein kleines Schälchen, worauf ihr die noch lauwarmen Crumble streuen könnt.  Fertig ist das perfekte Dessert! Für mich ist übrigens jedes Dessert perfekt, solange am Ende Crumble drüber gestreut werden ;-)



So, jetzt muss ich aber raus und die letzten Sonnenstrahlen genießen!

Habt einen schönen ersten richtigen Frühlingsnachmittag.

Alles Liebe,
Eure Marie


*Ein herzlicher Dank geht an die Kölln GmbH, die mich mit den leckeren Produkten ausgestattet hat. Meine Meinung bleibt davon absolut unbeeinflusst, denn ich bin schon lange Zeit Kölln-Kunde und überzeugt von der Qualität!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram