Veganer Quinoasalat mit Schnittlauch und Tomaten


Hallo ihr Lieben,

Quinoa ist ja schon lange keine Neuheit mehr. Mittlerweile kann man es in vielen Restaurants in unzähligen Varianten probieren. Von Quiche über Bouletten bis hin zu Aufläufen oder Frühstücksbrei, sind die kleinen Samen wirklich sehr flexibel einzusetzen. Die schnellste Möglichkeit Quinoa zuzubereiten, ist ein Salat daraus zu machen. Auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten, mit welchen Zutaten der Salat getoppt werden kann.


Dieses Rezept ist somit auch aus Zufall entstanden, denn manchmal habe ich einfach keine Lust nach einem langen Tag noch einkaufen zu gehen und dann hoffe ich, dass sich zu hause noch die ein oder andere Leckerei finden lässt. Mittlerweile bin ich da aber ganz gut organisiert. Eine Auswahl an Quinoa, Hirse, Couscous und Co. sowie etwas Gemüse kann man immer auf Vorrat haben.


Das Beste an diesem Salat ist aber, dass er, egal mit welchen Zutaten man ihn zubereitet, total lecker und frisch schmeckt und auf keinen Fall träge macht. Daher geht er auch supergut zum Feierabend. Schnell gemacht und man fühlt sich einfach gut :-)


Zutaten (für 4 Personen)
  • 200 g Quinoa
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • eine Packung Cocktailtomaten
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 El Apfelessig
  • 4 EL Olivenöl
  • Agavendicksaft
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung
  1. Den Quinoa unter fließendem Wasser waschen und dann in Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Dann die Temperatur reduzieren und den Quinoa bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten garen und anschließend abkühlen lassen.
  2. Währenddessen den Schnittlauch in eine Schüssel schneiden, die Frühlingszwiebel und die Cocktailtomaten dazugeben und das Dressing anrühren. 
  3. Den Quinoa dazugeben und alles gut umrühren und nach belieben abschmecken.


Besonders empfehlen kann ich die Zugabe von Fetakäse, Nüssen und Cranberries. Aber auch mit Ofengemüse schmeckt Quinoa total lecker. Probiert einfach ein bisschen rum! Falsch machen kann man dabei nichts ;-)


Zum Ende dieses Posts zeig ich euch noch unsere neuen Gewürzstreuer! Sind die nicht zuckersüß? Jedes Tier hat entsprechend seines Lebensraums ein bestimmtes Gewürz zugeordnet bekommen :D Diese kleine Parade ist ein absoluter Hingucker auf dem Tisch und ganz bestimmt ist niemand böse, wenn hiermit nochmal nachgewürzt wird!



Genießt den Sonntag Abend und startet gut in die neue Woche!

Alles Liebe,
eure Marie

Kommentare:

  1. Tolles Rezept, aber noch tausendmal schöner finde ich deine Gewürzstreuer :-)

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept, aber noch tausendmal schöner finde ich deine Gewürzstreuer :-)

    AntwortenLöschen

Instagram