Beerige Sommerparty [Teil 2] mit Himbeer Whoopies und Mini-Muffins

03 Juni 2015 17:53


Haben wir nicht ein riesiges Glück, dass die Sonne so schön scheint, wenn wir im Garten sitzen und kleine köstliche Leckereien naschen? Als nächstes möchte ich euch die kleinen Himbeer-Whoopies vorstellen. Die sehen doch wirklich ganz entzückend aus und schmecken total frisch und fruchtig. Ich finde, die sollten auf keiner Sommerparty fehlen, denn zwischen den zwei fluffigen Keksen verbringt sich nicht etwa eine massive Buttercreme, die uns bei herrlichstem Wetter in den Liegestuhl drückt, sondern ein feiner Himbeerpudding.


Zutaten (für ca. 20 Stück)

Für den Teig
  • 35 g Butter
  • 30 g Magarine
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 90 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 135 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 75 ml Milch
  • 1/2 TL Weißweinessig
  • 50 g Schokotropfen
Für die Füllung
  • 1/4 l Milch
  • 30 g Zucker
  • 1/2 Pk. Vanillepudding
  • 70 g weiche Butter
  • 80 g Himbeeren (und einige zum Verzieren)


Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Danach Butter, Margarine, Vanilleextrakt, Zucker und Salz schaumig rühren. Nun wird das Ei untergemixt.
  2. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermengt und die Milch mit dem Weißweinessig vermischt und abwechselnd unter den Teig gerührt. Zuletzt kommen die Schokotropfen zum Teig dazu.
  3. Mit den Fingern oder Teelöffeln kleine Teighäufchen auf das Blech geben und für ca. 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  4. Für die Füllung etwas Milch abnehmen und mit Zucker und Puddingpulver glatt rühren. Die restliche Milch unter Rühren aufkochen. Das angerührte Puddingpulver dazugießen und alles einmal aufkochen lassen, dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. Nun kann der Pudding abkühlen.
  5. In einer weiteren Schüssel wird die Butter ca. 10 Minuten schaumig geschlagen. Dann werden die Himbeeren dazugegeben und alles wird schön gleichmäßig verrührt. Zum Schluss den Pudding mit der Himbeerbutter vermixen und die Creme eine Stunde kalt stellen.
  6. Vor dem Servieren wird etwas Creme zwischen zwei Kekse gegeben und der obere Keks wird mit einem Klecks Pudding und einer Himbeere garniert.



Weil ich noch etwas Teig übrig hatte und Lust hatte noch etwas Abwechslung auf den Tisch zu bringen, habe ich unter den übrig gebliebenen Teig etwas Lebensmittelfarbe gegeben und ihn in kleine Muffin-Förmchen gefüllt. Die Muffins waren bei 175°C für ca. 15 Minuten im Ofen. Nach dem Abkühlen wurden die Mini-Muffins durch ein kleines Frischkäse-Topping zu Mini-Cupcakes. Dann noch ein Blümchen oder kleine Streusel obendrauf und fertig. Sieht doch einfach niedlich aus, oder?



Hach ja, und weil es so schön ist, feiern wir morgen einfach nochmal weiter. Auf so einer Party schafft man es ja eh selten sich mit allen Gästen zu unterhalten, daher kann man sich ruhig mal ein paar Tage Zeit nehmen. Irgendwie erinnert ich das gerade auch ein bisschen an die erste Staffel von How i met your mother, als Ted unbedingt möchte, dass Robin zu seiner Party kommt und am Ende auch mehrmals feiert. :-) Aber morgen soll das Wetter ja auch genau so prächtig werden wie heute, demnach bietet es sich ja regelrecht an, einfach weiter zu machen!


Ich wünsche euch noch einen tollen Abend und allen, die unverschämterweise heute schon in das Wochenende starten, wünsche ich ein paar entspannte Tage!

Ganz liebe Grüße,
eure Marie

Das könnte dir ebenfalls gefallen

0 Kommentare

Neueste Beiträge

Ich bin dabei

Rezeptebuch.com
Blogger Relations Kodex
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Bloggeramt.de

Lecker Suchen - Kochrezepte und Rezeptsuche